Georg Hempel

"Fleetenkieker"

"Büschen Politik"

"De Orgeldreier"

"Kein Hüsung"

"Stratendriewer"

"Aschenputtel"

"Peter Ruchboort"

"Dat Düwelspeel"

P. Friedrichsen

"Springlebennig"

"Plünn un Knoken"

"Fastmokers"

"Schippanstricker"

"Am Hoben"

W. Draesner

"Tod im Wasser"

"Im Tode vereint"

"Der Tod und die Kinder"

Kara Walker

Titel unbekannt
Titel unbekannt
?
?

Henri Matisse

P.O. Runge

Hund, den Mond anbellend
Hund, den Mond anbellend
Tulpe
Tulpe

J.W. von Goethe

Fritz von Stein

E. de Silhouette

Etienne de Silhouette
Etienne de Silhouette
Etienne de Silhouette
Etienne de Silhouette

Links

zuletzt aktualisiert:

13.07.2015

Besucherzaehler

Philipp Otto Runge

* 1777 ; † 1810

Selbstporträt von 1804
Selbstporträt von 1804

Schon als Kind war Runge an Tuberkulose erkrankt und bettlägerig. In dieser Zeit entdeckte er seine Neigung zum Scherenschnitt und schnitt bevorzugt Pflanzenmotive.

Zeitlebens betrieb Runge das Kunsthandwerk des Scherenschnitts 

und sandte Goethe zum Beispiel zahlreiche Blumen für die Zimmer-dekoration samt Anleitung zur Anbringung und Aufbewahrung der Schnitte. 1805 gelang ihm der künstlerische Durchbruch mit Radierungen zu seinen Scheren-schnitten in dem Zyklus Die Zeiten. Dieser erschien in einer ersten Auflage von 25 Stück. Ein Exemplar erwarb Goethe und schmückte damit sein Musikzimmer mit der Beurteilung: „zum rasend werden, toll und schön zugleich.“

 

Sommertag

Sommertag
Sommertag
Ährenbüschel
Ährenbüschel

 

Philipp Otto Runges, Pflanzenschnitte sind von konzentrierter Schönheit.  Der Maler selber spricht in seiner romantischen Naturfrömmigkeit vom „lebendigen Geist Gottes“, der im Detail sichtbar werde.

Indianerwurzel, Nelke, Nelke
Indianerwurzel, Nelke, Nelke

Blick auf Hamburg

Silhouette von Hamburg
Silhouette von Hamburg

Diese Silhouette von Hamburg ist 200 Jahre alt. Naturgemäß hat sie etwas gelitten und einiges hat sich im Stadtbild verändert - es gibt ein paar Kirchtürme mehr - aber sonst ... Windräder sind bei guter Sicht auch heute zu sehen. Eigentlich alles wie eh und je. Eine geniale Arbeit.
Runge, ein wahrer Meister des Scherenschnitts. Mit ihm verbindet mich nicht nur die Affinität zur Silhouette, sondern auch seine Tuberkuloseerkrankung.

 

Hund, den Mond anbellend

Hund, der den Mond anbellt
Hund, der den Mond anbellt.